Liefer- und Versandbedingungen

§ 5 Versand

1. Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

2. Lieferungen erfolgen von montags bis donnerstags, ausschließlich nach Deutschland. EU-Ausland nur auf Nachfrage.

3. Der Versand der Ware erfolgt soweit keine andere Vereinbarung getroffen wird, ausschließlich über UPS in der Versandart „UPS Standard“ oder DHL GO GREEN.

4. Die Verkäuferin ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies dem Kunden zumutbar ist. Der Kunde hat bei Teillieferung lediglich die Versandkosten zu tragen, die im Falle der Gesamtlieferung der bestellten Ware angefallen wären.

5. Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst und von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Warenlieferung entgegen nehmen. Der Kunde stellt die Verkäuferin von Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung dieser Verpflichtung erwachsen.

6. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungsverpflichtungen, so ist die Verkäuferin berechtigt, den dadurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.


 

    § 6 Preise, Mindestbestellwert, Kosten

    1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

    2. Ein Mindestbestellwert existiert nicht.

    3. Es fallen folgende Versandkosten an:
    Versand per „UPS Standard oder DHL“ 6,90 €; ab einem Warenwert von über 30,- € Versandkostenfrei

    4. In den Versandkosten sind die Kosten für die Verpackung enthalten. Bei einer Lieferung in andere Länder als Deutschland können zusätzlich Steuern, Zölle und/oder Kosten anfallen, die nicht in den angegebenen Preisen berücksichtigt sind. Diese hat der Kunde zu tragen.

    5. Sollte bei Lieferung in andere Länder als Deutschland die deutsche gesetzliche Mehrwertsteuer nicht anfallen, werden die durch Abzug der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer ermittelten Nettopreise (im folgenden „Nettopreise“) zzgl. der jeweils anfallenden Mehrwertsteuer berechnet. Kommt es zu einem Wechsel der Steuerschuldnerschaft, werden lediglich die Nettopreise berechnet. Der Kunde hat dann die anfallende Mehrwertsteuer an das zuständige Finanzamt zu entrichten.